Grundschule Röbel

Volle Halbtagsgrundschule

Informationen:

12.05.2021 Unterrichtsorganisation ab 17.05.2021

Liebe Eltern,
wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, kann aufgrund der sinkenden Inzidenz-Zahlen der nächste Schritt der Schulöffnung vollzogen werden. Das bedeutet, dass wir ab der kommenden Woche sogenannten Wechselunterricht durchführen dürfen. Jede Klassenstufe nimmt dann an einem Tag in der Woche am Unterricht teil. Für diesen Tag besteht für die jeweilige Klassenstufe Unterrichtspflicht. An den übrigen Wochentagen dürfen nur Kinder der Notfallbetreuung die Schule besuchen:

Montag, 17. Mai 2021
Präsenzpflicht für die Kinder der Klassen DFK 0, DFK 1, 1a und 1b; nur Notfallbetreuung für alle übrigen Klassen

Dienstag, 18. Mai 2021
Präsenzpflicht für die Kinder der Klassen DFK 2, 2a, 2b und 2c; nur Notfallbetreuung für alle übrigen Klassen

Mittwoch, 19. Mai 2021
Präsenzpflicht für die Kinder der Klassen 3a und 3b; nur Notfallbetreuung für alle übrigen Klassen

Donnerstag, 20. Mai 2021
Präsenzpflicht für die Kinder der Klassen 4a, 4b und 4c; nur Notfallbetreuung für alle übrigen Klassen

Freitag, 21. Mai 2021
Kein Unterricht; Beginn der Pfingstferien

Weiterhin besteht Testpflicht. Alle Kinder der Notfallbetreuung testen sich auch weiterhin immer montags und donnerstags zu Hause und füllen die entsprechende Bescheinigung aus.
Kinder, die bisher noch nicht im Unterricht sind, müssen sich – wenn das entsprechende Formular ausgefüllt und unterschrieben vorliegt – am Tag, an dem sie am Pflichtunterricht teilnehmen, in der Schule testen.

Über die Zeit nach den Pfingsttagen werden wir Sie informieren, sobald es uns möglich ist. Bitte konsultieren Sie dafür regelmäßig unsere Homepage.
Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen als Ansprechpartner zur Seite und danken Ihnen für Ihre Unterstützung. Wir hoffen alle inständig, dass wir bald wieder mehr Normalität haben.

Ihre Schulleitung



26.04.2021    Versetzung im Schuljahr 20/21

Liebe Eltern,

auch in diesem Schuljahr gelten einige Ausnahmen für die Versetzung in die nächste Klassenstufe. Den Schülern und Schülerinnen sollen durch die Corona-Pandemie keine Nachteile entstehen. Sie werden versetzt, wenn sie in allen Fächern mindestens die Note „ausreichend“ erhalten.

Neu:

Auf Antrag der Erziehungsberechtigten kann ein Schüler oder eine Schülerin mit Zustimmung der Klassenkonferenz freiwillig zurücktreten. Der Antrag der Erziehungsberechtigten ist bis spätestens 20.05.2021 an die Schule zu stellen. Die Zustimmung zum freiwilligen Zurücktreten erfolgt unter der Maßgabe, dass die Wiederholung für die erfolgreiche Lernentwicklung des Schülers oder der Schülerin erforderlich ist.

Besprechen Sie bitte eine freiwillige Wiederholung ausführlich mit den Klassenleiterinnen.

Ihre Schulleitung

 



26.04.2021    Testpflicht

Liebe Eltern,

mit Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes des Bundes gilt ab Mittwoch, 28.04.2021, dass die Teilnahme am Präsenzunterricht/Notbetreuung nur zulässig ist, wenn Ihr Kind sich zweimal in der Woche mittels eines anerkannten Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 testet. Wie bereits mit der Schulkonferenz beschlossen, kann Ihr Kind diesen Test mit Ihnen gemeinsam zu Hause durchführen. Allerdings sind Sie nun dazu verpflichtet, mit jedem häuslichen Test auch eine negative Selbsterklärung in schriftlicher Form vorzulegen (erhalten die Kinder). Sollte am Mittwoch die Einverständniserklärung dafür nicht vorliegen, darf Ihr Kind die Schule (auch während der Notbetreuung) nicht mehr betreten.

Auch für Elterngespräche gilt: Sie dürfen nur durchgeführt werden, wenn von den Erziehungsberechtigten vor dem Gespräch ein negatives Testergebnis vorgelegt wird.

Ihre Schulleitung



Formulare

Einschulung

Unterrichtsmaterial:   https://my.hidrive.com/share/j7veptowu1

Weitere Informationen:  https://www.bildung-mv.de/eltern/